Die Gute-Nacht-Geschichte: Darum ist sie so wertvoll

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie euch eure Eltern abends zu Bett brachten und immer eine Geschichte zum Einschlafen vorlasen? Leider gerät dieses Ritual zunehmend in Vergessenheit. Dabei sind diese Geschichten so wertvoll und fördern ganz nebenbei auch noch die Entwicklung der Kleinen.

  • Gemeinsam den Tag beenden: Mit dem Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte könnt ihr eure Eltern-Kind-Beziehung stärken. Ihr beendet gemeinsam einen vielleicht stressigen Tag, euer Kind erfährt vor dem Einschlafen und als letzte Tagesaktion elterliche Aufmerksamkeit und ihr lasst damit euer Kind ruhig und sanft in den Schlaf gleiten.
  • Sprachförderung: Studien haben ergeben, dass ihr durch das Vorlesen von Geschichten sowohl Wortschatz wie auch Sprachvermögen fördert. Des Weiteren lernen die Kleinen, wie man Wörter ausspricht und wie man richtig betont.
  • Kreativitätsförderung: Lasst das Geschichtenbuch im Schrank und denkt euch selbst Geschichten aus. Bindet eure Kids mit ein. So regt ihr in frühester Kindheit die Kreativität eurer Kleinen an.
  • Bildung: Je nachdem, was ihr zum Vorlesen auswählt, tragen die Geschichten sogar etwas Lehrreiches in sich. Somit lernt das Kind auch, dass Lesen bildet und greift später eher zum Fachbuch als unreflektiert zu irgendwelchen Internetquellen.

Falls ihr nicht immer Zeit zum Vorlesen habt, bilden Hörbücher eine ideale Alternative. Jedoch solltet ihr es nicht zur Regel werden lassen, das Abendritual der Gute-Nacht-Geschichte durch ein Hörbuch zu ersetzen. Die Kleinen werden so schnell groß. Nutzt die Zeit, die euch zum abendlichen Kuscheln bleibt.

Adryanah
Gute-Nacht-Geschichte sind wertvoll und fördern die Entwicklung deines Kindes. (Bild: Pixabay/Adryanah)

2 Gedanken zu „Die Gute-Nacht-Geschichte: Darum ist sie so wertvoll

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s