Wie vermarktet man sein Buch: #5 Vorträge und Lesungen

Nicht jedes Buch bietet die Basis dazu, einen Fachvortrag über den Inhalt des Werkes zu halten. In der Regel bezieht sich dieses Vorhaben auf Fach- und Sachbücher sowie wissenschaftliche Bücher. Für die Belletristik oder Kinder- und Jugendbücher ist eher anzudenken, eine Buchlesung zu veranstalten.

Schau als erstes danach, in welche Buchgattung dein Werk fällt. Fach- und Sachbücher eignen sich hervorragend für Vorträge. Romane, Geschichten, Gedichte usw. bieten sich für Lesungen.

  • Lesungen finden meistens in Buchhandlungen statt. Suche zunächst eine regionale Buchhandlung auf. Autoren aus der Gegend eine Plattform zur Darstellung und Präsentation eigener Werke zu bieten, dazu verhelfen einem neuen Autor noch manche kleinere Buchhandlungen gern.
  • Hast du einen Termin zu einer Buchlesung ergattert, wende sich zusätzlich an die regionale Presse. Vielleicht hat ein Journalist Lust und Zeit, deine Lesung zu besuchen und einen kleinen Artikel mit einem Foto in einer der nächsten Ausgabe der heimatlichen Zeitung zu veröffentlichen.
  • Und schon kann man damit auch gern mal an eine größere Buchhandlung herantreten, du hast ja nun schon etwas vorzuweisen. Und wer weiß, vielleicht triffst du tatsächlich mal auf einen netten und freundlichen Geschäftsführer einer Thalia-Buchhandlung, einer Mayersche-Buchhandlung und wie sie alle heißen und man erhältst das Privileg, eine Lesung wie ein bekannter Autor durchführen zu dürfen.
  • Hast du jedoch ein Sachthema bearbeitet und dein Werk betreibt eine Ursachenforschung, bietet anderen Lösungen zu Problemen oder du schreibst über aktuell-gesellschaftliche Probleme oder ähnliches, solltest du dir Gedanken machen, wo du einen Vortrag halten könntest.
  • Je nach Thema fragts du dazu die passende Institution an. Ich habe z.B. ein Buch über Mobbing unter Lehrern geschrieben. Da es mein Anliegen war, zukünftige pädagogische Lehrkräfte vor Mobbing zu bewahren, fragte ich bei Hochschulen und Studienseminaren an, die Lehrer ausbilden. Ich hatte Glück, das Interesse dort war groß und so bekam ich zahlreiche Aufträge, Fachvorträge zu halten.
  • Fort- und Weiterbildungsinstitute sind weitere Zielstätten von Vorträgen, zudem sich in solchen Institutionen im Nachgang auch sehr gut Diskussionsrunden veranstalten lassen.
  • Manchmal entwickeln sich je nach Thematik aus den Vorträgen Gelegenheiten, Workshops anzubieten.
  • Studiere Fachzeitschriften und die Tagespresse. Auch bereits fest geplante und durchorganisierte Veranstaltungen geben einem unter Umständen als Lückenfüller oder für erkrankte Redner die Möglichkeit, mit seinem Thema und seinem Buch dort aufzuschlagen. Du musst dich einfach nur trauen, die Veranstalter anzuschreiben. Mehr als nein sagen, können auch sie nicht. Aber irgendwann bekommt man auch mal ein positives Feedback.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag einige neue Anregungen übermitteln. Viel Erfolg für eure eigenen Buchvermarktungen. Eure Nele

buch - Thought Catalog
Egal ob Vortrag oder Lesung, dein Buch erfährt dadurch mehr Anerkennung. (Bild: Pixabay/Thought Catalog)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s