Sonnenschutzmittel: Welcher UV-Filter ist der richtige?

Laut Bundesamt für Verbraucherschutz sind für Sonnenschutzmittel in der EU 27 UV-Filter zugelassen. Grundsätzlich unterscheidet man dabei organische (chemische) und mineralische (physikalische). Wie Sie wirken, liest du im Beitrag.

Physikalische Filter – sie bilden mit Partikel aus Zinkoxid und Titandioxid eine Schicht auf der Haut, die das UV-Licht reflektiert. Damit wirken sie oberflächlich. Um den sichtbaren Weißfilm auf der Haut zu umgehen, sind kleinste Nanopartikel eingearbeitet. Diese sind sehr umstritten. Sie können beim Auftragen in die Atemwege gelangen.

Chemische Filter – Sie dringen in die Haut ein und wandeln dort die UV-Strahlen in Wärme um. Bedenken gibt es lediglich für Schwangere und Kleinkinder, da sie im Verdacht stehen, das Hormonsystem zu stören. Gesundheitsschädigende Effekte sind allerdings in allen Studien nicht zu tage getreten.

UV – Index – Er gibt die UV-Strahlung auf der Erde wieder. Manche Wetter-Apps zeigen ihn mit an. Werte zwischen 0 und 2 sind als unbedenklich einzustufen, zwischen 3 und 7 gilt eine mittlere Belastung. Ab solltest du zum Sonnenschutz greifen.

Hauttypen und Eigenschutzzeiten

Typ 1: sehr helle Haut, meisten sind Sommersprossen vorhanden und rötlich-blondes Haar, du darfst maximal 15 Minuten bei UV-Index 8 mit Schutz in die Sonne

Typ 2: helle Haut mit blonden bis dunkelblonden Haaren, du bist mit 20 Minuten dabei

Typ 3: helle, hellbraune Haut, dunkelblonde bis braune Haare, du darfst 30 Minuten Sonnenbaden mit Sonnenschutzmitteln

Typ 4: hellbraune Haut, dunkelbraune Haare, dir stehen 40 Minuten zu

Typ 5: braune Haut, fast schwarze Haare, du kannst 60 Minuten sonnenbaden

Typ 6: dunkelbraune Haut, schwarze Haare, für dich gelten sogar 90 Minuten

Die Sonnenformel: 2/3 deiner Eigenschutzzeit x Lichtschutzfaktor der Sonnenschutzcreme = Sonnenzeit in Minuten

kosmetik - Dimitris Vetsikas
Sonnenschutzmittel zum Eigenschutz vor UV belastenden Strahlen (Bild: Pixabay/Dimitris Vetsikas)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s