Lehrer dürfen keine Medikamente verabreichen

In einer Dienstbesprechung eines Lehrerkollegiums ist eine Mutter anwesend und bittet die gesamte Lehrerschaft um Mithilfe. Die Schule wird die Tochter der anwesenden Mutter als neue Schülerin aufnehmen. Das Mädchen ist seit Jahren an Diabetes mellitus erkrankt, die Einstellung der benötigten Medikamente ist ein schwerwiegendes Unterfangen. Das Kind gerät also regelmäßig in Notfallsituationen und soll nun von den Lehrern im Notfall die lebensrettende Spritze erhalten. In diesem Beitrag erfährst du, ob die Lehrer dazu gezwungen werden können.