Pickel am Po: So wirst du sie los

Seit so viel im Home-Office gearbeitet wird, sitzen die Menschen mehr und mehr. Durch das lange Sitzen und die mangelnde Bewegung nimmt die Reibung am Gesäß zu. In der Folge können Pickel entstehen. Ein paar Tipps können dir helfen, sie wieder loszuwerden.

  • Unterwäsche: Achte darauf, möglichst Unterwäsche aus Baumwolle zu tragen. Sie ist hautfreundlicher als synthetische Materialien.
  • Kleidung: Diese sollte nicht zu eng ausfallen. Trage luftige und atmungsaktive Kleidung. Dadurch kannst du das Scheuern auf der Haut verringern.
  • Hautpflege: Du kannst mit einem Peeling verstopfte Talgdrüsen und etwas härtere Pickel entfernen. Achte auch darauf, dass du dich nach der Körperreinigung mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion eincremst, auch am Po.
  • Hygiene: Wechsel alle zwei Tage verwendete Handtücher und Waschlappen aus. Zieh jeden Tag frische Unterwäsche an. Die Wäsche in der Waschmaschine sollte für die Dinge bei mindestens 60 Grad erfolgen.
  • Ernährung: Iss viele Ballaststoffe. Sie stecken in Leinsamen oder auch in Haferflocken, aber auch Obst und Gemüse sind sehr ballaststoffreich. Damit unterstützt du deine Darmflora, was sich wiederum positiv auf die Hautflora auswirkt.
  • Dampfbad: Das kennst du bestimmt fürs Gesicht. Du kannst es aber auch deinem Po zukommen lassen. Stell eine große Schüssel in die Dusche oder Badewanne. Gib heißes Wasser hinein und füge Teebaumöl oder Lavendelöl hinzu. Hocke dich für 10 Minuten mit dem Gesäß darüber. Die Poren öffnen sich und du kannst eine bessere Körperreinigung am Po vornehmen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s